Martin Arndt

Martin Arndt (* 1949 in Bünde) ist ein deutscher Wissenschaftsautor. Er lebt in Kroatien.

Arndt wurde 1997 mit einer Arbeit über Max Scheler an der Universität Münster zum Dr. phil. promoviert. Er unterrichtete bis 2012 am Gymnasium Paulinum in Münster die Fächer Englisch, Philosophie und evangelische Religionslehre.

Wissenschaftlich ist sein Schwerpunkt die Philosophiegeschichte des 19. Jahrhunderts. Arndt hat Schelers „Schriften zur Anthropologie“ 1994 herausgegeben und war Mitarbeiter des von Joachim Ritter herausgegebenen Historischen Wörterbuchs der Philosophie, des Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikons der Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte und der kroatischen Zeitschrift ''Licus'', in der er regelmäßig publiziert. Er erhielt Lehraufträge für (Religions-)Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und arbeitete dort an der ''Arbeitsstelle für Interdisziplinäre Deutschland- u. Europaforschung''. Schließlich betreute er ein Programm zur Förderung des deutschen Sprachunterrichts an kroatischen Schulen. Momentan referiert er Montag und Dienstag an der Ross – Schule in Hannover. Seine Lehrfächer sind Englisch sowie Werte und Normen und Religion.
Treffer 1 - 1 von 1 für Suche: 'Martin Arndt'
Suchdauer: 0.28s

Suche einschränken

Erscheinungsjahr